Zurück zur Startseite
Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven

Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven

Suchergebnis

Bei der Suche nach Außenstelle "Ev. Gemeindehaus Neuende" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 1

Auf geht´s zur LITERATour

Einmal pro Woche treffen sich Buch- und Literaturliebhaber in lockerer Runde. Wir besprechen Romane, Novellen, Erzählungen, Gedichte, diskutieren darüber und freuen oder ärgern uns über das Werk. Wir, das sind ganz "normale" Menschen, keine Literaturwissenschaftler. Einzige Bedingung für die "Tour" ist die Liebe zum Buch. 

Beginndatum: 21.04.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Prägende protestantische Theologen/innen des 20. Jahrhunderts

Vortrags- und Gesprächsreihe
Karl Barth, Rudolf Bultmann, Paul Tillich, Dietrich Bonhoeffer, Dorothee Sölle und Jürgen Moltmann, diese Theologen und die Theologin bestimmten ebenso wie manche andere über Jahrzehnte hinweg die Theologie an den deutschen theologischen Fakultäten. Sie waren damit prägend für Generationen angehender Pfarrer/innen und Religionslehrer/innen an Gymnasien und anderswo. Bis in die Gegenwart hinein haben sie einen bedeutsamen Platz in der protestantischen Theologie. An drei Vormittagen soll ihr Wirken nachgezeichnet und dabei ihre Bedeutung als Theologen und Theologin für die protestantische Theologie des 20. Jahrhunderts herausgearbeitet werden.

Karl Barth (1886-1968) und Rudolf Bultmann (1884-1976)
Karl Barth war der bedeutendste Theologe des 20. Jahrhunderts. Es ging ihm um die konsequente Befreiung von Theologie und Kirche aus ihren weltanschaulichen Koalitionen und um eine Neubesinnung auf die Wirklichkeit Gottes, wie sie durch das von der Bibel bezeugte Wort Gottes erschlossen wird. - Für Rudolf Bultmann bestimmen mythologische Vorstellungs- und Ausdrucksformen die Texte der Bibel (z. B. Höllen- und Himmelfahrt, Wunderglaube). Was ist damit gemeint? Was wollte der jeweilige Verfasser ausdrücken? Rudolf Bultmann ging es dabei um die Einheit von Verstehen und Glauben.
Montag, den 8. Juni 2020, 9.30 Uhr - 11.30 Uhr

Paul Tillich (1886-1965) und Dorothe Sölle (1929-2003)
Paul Tillich gilt als einer der bedeutendsten protestantischen Theologen und Religionsphilosophen des 20. Jahrhunderts. Tillich emigrierte vor den Nazis in die USA und wurde dort Professor: „Ich fühle mich zwischen den Welten. Und ich bejahe diese Stellung, weil sie mit dem christlichen Grundgedanken, dass wir Pilger auf Erden sind, sehr viel Ähnlichkeit hat." - Dorothe Sölle verstand sich als politische Theologin. Für die einen ein Grund, sie zu meiden, für andere, sie zu verehren. In jedem Fall war sie eine Christin, die klar Stellung bezog in kritischen Zeitansagen, und dabei zugleich spirituell lebte.
Montag, den 15. Juni 2020, 9.30 Uhr - 11.30 Uhr

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) und Jürgen Moltmann (*1926)
Dietrich Bonhoeffer stand für die Schwachen ein und gab ihnen eine neue Perspektive. Als Zeichen des Widerstands sah Bonhoeffer sich Hitler und seiner Gefolgschaft gegenüber. Bonhoeffer forderte zum Widerstand auf - ganz ohne Waffen, nur mit der Macht seiner Worte. Für seine Überzeugungen wurde er von den Nazis ermordet. - Das Lebensthema von Jürgen Moltmann ist die Hoffnung. 1964 veröffentlichte er die "Theologie der Hoffnung". Moltmann bezeichnet die Hoffnung als Zentrum und Lebenskraft der christlichen Existenz.
Montag, den 22. Juni 2020, 9.30 Uhr - 11.30 Uhr 

Beginndatum: 08.06.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben
Seite 1 von 1

Kontakt

EFB Friesland-Wilhelmshaven

Feldmark 56

26389 Wilhelmshaven


Tel.: 04421/32016

Fax.: 04421/34143

eMail: info@efb-friwhv.de